Aktuell

Sonnenallergie

Sonnenallergie

Die Sonnenstrahlen auf der Haut können für Betroffene einer Sonnenallergie schnell zur Qual werden. Es bilden sich Rötungen, Pusteln und die Haut beginnt zu jucken oder brennen. Auch Schwellungen der betroffenen Bereiche sind keine Seltenheit. Die betroffenen Bereiche sind diese, welche direkt der Sonne ausgesetzt sind, also Beine, Arme, Schultern, Hals und Dekolleté sowie Gesicht oder Handrücken.

Doch was ist eine Sonnenallergie und wie kann man diese therapieren?

In den meisten Fällen ist der Begriff «Allergie» eigentlich falsch. Die Symptome ähneln allerdings derer einer «echten» Allergie. Eine Sonnenallergie ist somit ein Oberbegriff für unterschiedliche Erkrankungen der Haut, in Zusammenhang mit der UV-Strahlung. Es wird hauptsächlich unterschieden zwischen der Mallorca-Akne und der Polymorphen Lichtdermatose (PLD).


Bei der Mallorca-Akne reagiert die Haut mit Rötungen, Hautausschlag, Juckreiz, Quaddeln oder pickelartigen Erhebungen. Die genaue Ursache ist noch nicht geklärt. Vermutet werden gewisse Inhaltsstoffe (Emulgatoren, Duftstoffe, chemische Filter sowie Fettstoffe), welche im Zusammenhang mit der UV-Strahlung die oben genannten Symptome auslösen können. Hier ist also die richtige Wahl der Sonnencreme sowie des After Suns wichtig. Vermeiden Sie fettige Sonnencremen und wählen Sie lieber Creme-Gel Formulierungen. Wir empfehlen hier beispielsweise «Sun Vital Sun Protection LSF 25» und das «Sun Vital After Sun Lotion» zur Beruhigung und Pflege nach dem Aufenthalt in der Sonne. Bei akuten Beschwerden kann dann mit unserer Sonnenallergie Akut Lotion gearbeitet werden.

Eine weitere häufige Form der Sonnenallergie ist die Polymorphe Lichtdermatose (PLD). Die PLD wird hauptsächlich durch UVA-Strahlen ausgelöst. Die Bildung freier Radikaler und eine immunologische Reaktion gelten als mögliche Ursachen. Zu Beginn der Sommermonate, wenn sich die Haut die Sonnenstrahlung noch nicht gewöhnt ist, tritt die PLD typischerweise auf. Auch bei dieser Art der Sonnenallergie empfehlen wir eine gut verträgliche Sonnencreme und das zugehörige After Sun. (Sun Vital Sun Protection LSF 25 und Sun Vital After Sun).

Bei einer Sonnenallergie sollte beachtet werden, dass die Symptome auch erst nach einiger Zeit auftreten können und so der Link zur Sonne eventuell nicht direkt gelingt.

Behandlung:

Stellt man die oben genannten Symptome fest, sollte man die Sonne sofort meiden und ein schattiges Plätzchen suchen. Die betroffenen Körperstellen können mit unserer Schüssler Lotion Sonnenallergie akut behandelt werden. Die entzündungshemmenden, beruhigenden und juckreizstillenden Eigenschaften schaffen sofortige Abhilfe. In Kombination mit dem Sonnenallergie Spray für die innerliche Anwendung, kann so Linderung verschaffen werden. Der Spray wirkt durch die Aufnahme der Mundschleimhäute sofort und ist die perfekte Kombination zur Lotion.

Ist eine Sonnenallergie bekannt, kann man die Haut präventiv auf die Sonnenstrahlen vorbereiten. Dies gelingt beispielsweise mit der Einnahme von Burgerstein Sun, denn dieses enthält natürliche Carotinoide sowie Vitamine und Mineralstoffe, die unsere Zellen vor oxidativem Stress schützen.
Ebenfalls ist Kalzium ein Mineralstoff, welches häufig eingesetzt wird.

Tipps:

  • Sonneneinstrahlung weitgehend vermeiden
  • Eine gut verträgliche Sonnencreme verwenden
  • Sonnencreme soll 20-30 Minuten vor der Sonnenexposition in genügender Menge aufgetragen werden
  • Haut mit geeigneter Kleidung schützen


Bei Fragen oder Unklarheiten helfen wir Ihnen gerne weiter.

Kontakt

Öffnungszeiten

Drogerie Amhof AG
Thannstrasse 2
9403 Goldach / SG

Telefon: 071 220 93 93
Mail: drogerie [at] amhof . ch

Montag bis Freitag:
08.30 bis 19.00 Uhr

Samstag:
08.30 bis 17.00 Uhr